IMPRESSUM

ANGABEN NACH § 5 TMG:
Dr. iur. Mani Jaleesi
Liegnitzer Str. 23A
10999 Berlin
Tel.: +49 (0)30 33843731
Fax: +49 (0)30 2218 7764
USt-ID: DE314212809yy

GESETZLICHE BERUFSBEZEICHNUNG:
Rechtsanwalt der Bundesrepublik Deutschland. Die Berufsbezeichnung wurde in
Deutschland verliehen.

ZULASSUNG:
Die Rechtsanwälte sind in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen.

RECHTSANWALTSKAMMER:
Die Rechtsanwälte sind Angehörige der Rechtsanwaltskammer Berlin, Littenstraße 9, 10179
Berlin, Telefon +49 (0)30 30 69 31 -0

MASSGEBLICHE REGELUNGEN
Die für Rechtsanwälte maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen sind unter anderem die
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), die Berufsordnung (BORA), die Fachanwaltsordnung
(FAO), das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und die Berufsregeln der Rechtsanwälte
der Europäischen Union. Die Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter
www.brak.de in der Rubrik Berufsrecht eingesehen werden.
Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/

DATENSCHUTZHINWEISE

VERANTWORTLICHER:
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich ist:
Dr. iur. Mani Jaleesi
Liegnitzer Str. 23A, 10999 Berlin
Telefon: +49 (0)30 33843731

E-Mail: kontakt@jaleesi.de
Ein Datenschutzbeauftragter ist gemäß Art. 37 DSGVO, § 38 BDSG nicht bestellt.

DATENVERARBEITUNG
Beim Zugriff auf unsere Webseite www.jaleesi.de werden folgende personenbezogene Daten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, sog. Server-Logfiles, gespeichert: Datum und Uhrzeit des Abrufs, Name der aufgerufenen Seite, übertragene Datenmenge, IP-Adresse und der anfragende Provider. Diese Daten dienen ausschließlich der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Webseite und werden spätestens nach drei Tagen gelöscht (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Im Rahmen einer Kontaktaufnahme werden in der Regel folgende personenbezogene Daten erhoben: Vor- und Zuname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Anschrift. Diese Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung des Anliegens verwendet und werden nach Abschluss der Bearbeitung bzw. ggf. nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, b und f DSGVO). Bei Bedarf setzen wir externe Dienstleister ein, die in unserem Auftrag und auf unsere Weisung hin Datenverarbeitungsvorgänge vornehmen („Auftragsverarbeiter“). Wir wählen diese Auftragsverarbeiter sorgfältig aus und beachten sämtliche gesetzlichen Vorgaben zur Auftragsverarbeitung. Die Auftragsverarbeiter können Zugriff auf personenbezogene Daten haben, dürfen diese jedoch ausschließlich zur Erfüllung der ihnen übertragenen Datenverarbeitung verwenden und sind verpflichtet, ein Datensicherheitsniveau zu gewährleisten, das unserem entspricht. Derzeit umfassen die in unserem Auftrag ausgeführten Vorgänge die Bereitstellung und Wartung der technischen Infrastruktur, der Website sowie die Bereitstellung von Speicherplatz.

SICHERHEITSMASSNAHME
Wir führen physische, technische und administrative Sicherheitsmaßnahmen durch, um
personenbezogene Daten angemessen vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff,
Weitergabe und Änderung zu schützen. Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen gehören Firewalls,
Zugangsbeschränkungen und Berechtigungskontrollen für den Zugriff auf Daten.

BETROFFENENRECHTE
Sie haben ein Recht auf
– Auskunft über
– Berichtigung
– Löschung
– Einschränkung der Verarbeitung
– Widerspruch gegen die Verarbeitung
– Übertragbarkeit

Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Widerruf Ihrer Einwilligung. Die vorbezeichneten Rechte können durch das Mandatsgeheimnis gemäß Art. 23 DSGVO, § 29 BDSG eingeschränkt sein. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf unter den obenstehenden Kontaktdaten. Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres datenschutzrechtlichen Anliegens nicht zufrieden sind, haben Sie das Recht, bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz Beschwerde einzureichen.